Welcher Drucker hat die geringsten Druckkosten

Eine der wichtigsten Fragen bei der Anschaffung eines Druckers ist die Frage „Welcher Drucker die geringsten Druckkosten hat“. So haben die Experten der Stiftung Warentest, der Zeitschrift Computerbild und der Experten von Tonerpartner eben diese Frage beantworten können. Die Tonerpartner haben dazu einen Langzeittests von 36 Monaten durchgeführt und ermittelt, dass die Tintenstrahldrucker am günstigsten sind. Testsieger laut „Computer Bild“ wird der HP Officejet Pro 8610 e-All-in-One Drucker, der die sehr gute Teilnote von 1,24 im Bereich der Druckkosten erzielen kann.

Am günstigsten ist der HP Officejet Pro 8610 e-All-in-One Drucker. Dabei liegen die Kosten pro Druck deutlich unter denen der Konkurrenz.

Computer Bild hat die günstigsten Druckkosten ermittelt

In der Fachzeitschrift Computer Bild sind die Tester ebenfalls der Frage nachgegangen, welche Drucker mit den geringsten Kosten aufwarten können. Dabei hat sich folgende Bestenliste ergeben:

  • HP Officejet Pro 8610 e-All-in-One Teilnote Druckkosten: 1,24
    Brother MFC-J5320DW Teilnote Druckkosten: 1,25
    Brother MFC-J5720DW Teilnote Druckkosten: 1,48
    Canon Maxify MB5150 Teilnote Druckkosten: 1,49
    Brother MFC-J985DW Teilnote Druckkosten: 1,6 („gut“)
    Brother DCP-J4120DW Teilnote Druckkosten: 1,65 („gut“)
    Canon Maxify MB2350 Teilnote Druckkosten: 1,82
    Brother MFC-J4620DW Teilnote Druckkosten: 1,82
    Canon Maxify MB2750 Teilnote Druckkosten: 1,84
    HP Officejet Pro 8710 Teilnote Druckkosten: 2,21
    HP OfficeJet Pro 6830 Teilnote Druckkosten: 2,26
    Canon PIXMA MG6650 Teilnote Druckkosten: 2,35
    Epson Expression Home XP-435 Teilnote Druckkosten: 2,36
    HP Photosmart 7520 e-All-in-One Teilnote Druckkosten: 2,39
    HP Officejet 3830 Teilnote Druckkosten: 2,39
    Epson WorkForce WF-2660DWF Teilnote Druckkosten: 2,45
    Canon Maxify MB2750 Teilnote Druckkosten: 2,5 („befriedigend“)
    Canon Maxify MB2150 Teilnote Druckkosten: 2,5 („befriedigend“)
    Brother MFC-J5330DW Teilnote Druckkosten: 2,7 („befriedigend“)
    Epson WorkForce Pro WF-4720DWF Teilnote Druckkosten: 2,8 („befriedigend“)
    HP Officejet Pro 6970 Teilnote Druckkosten: 3,5 („ausreichend“)
    HP OfficeJet 5230 Teilnote Druckkosten: 4,6 („ungenügend“)
    Epson WorkForce WF-2760DWF Teilnote Druckkosten: 4,5 („ungenügend“)

Die Drucker mit der besten Teilnote im Bereich der Druckerkosten werden als erstes aufgelistet.

Zum Amazon Kundenliebling

Weitere interessante Themen auf Multifunktionsdrucker Testsieger:

Multifunktionsdrucker
Multifunktionsdrucker Test für Mac
Multifunktionsdrucker
Samsung Multifunktionsdrucker im Test
Multifunktionsdrucker
Multifunktionsdrucker 3 in 1 Test
Multifunktionsdrucker
Die optimalen Multifunktionsdrucker für Unternehmen im Test

Epson: Ecotank ET-3600 mit Bestnote laut test.de

Im Stiftung Warentest stehen die besten Drucker-Scanner-Kombis in der Kategorie Tinten­strahl-Multi­funk­tions­drucker im Vergleich. Mit einer Bestnote von sehr guten 0,5 überzeugt insbesondere der Epson: Ecotank ET-3600 Drucker mit einer tollen Note. In den anderen Bereichen kann der Anbieter wie folgt bewertet werden: Drucken (2,7), Scannen (2,8), Kopieren (3,0), Hand­habung (2,7), Vielseitig­keit (2,7) und Umwelt­eigenschaften gut (2,0) kann der Anbieten ebenfalls überzeugen.

Stiftung Warentest sucht die günstigsten Tinten- oder Toner­kosten

In der Kategorie „Drucker-Scanner-Kombis seit 2017 – Tinten­strahl-Multi­funk­tions­drucker“ ergibt sich folgendes Ranking laut Stiftung Warentest:

  • Epson Ecotank ET-3600
    Brother MFC-J985DW
    Brother DCP-J785DW
    HP Officejet Pro 8720 All-in-One
    HP Officejet Pro 8710 All-in-One
    Canon Pixma TS6050
    Canon Maxify MB2750
    HP Officejet Pro 6960 All-in-One
    Epson Workforce WF-2760DWF
    Canon Pixma MG3052
    Epson Expression Premium XP-900
    HP Envy 5545 e-All-in-One
    Details vergleichen
    HP Deskjet 3720 All-in-One

Gesucht werden die geringsten günstigsten Tinten- oder Toner­kosten.

HP Officejet Pro 8610 e-All-in-One mit den geringsten Druckerkosten laut Computerbild

Mit dem ersten Platz im Ranking erweist sich der HP Officejet Pro 8610 e-All-in-One Drucker als besonders sparsam. Mit einer sehr guten Bewertung von 1,24 gibt es laut Redaktion der Zeitschrift Computerbild derzeit keinen günstigeren Drucker zu finden. Insgesamt kann der Anbieter eine gute Nutzerwertung von 2,24 erzielen und bietet eine gute Druckqualität, ein hohes Drucktempo, sehr geringe Druckerkosten, Fax und WLAN und kann eine einfache Bedienung per Touchscreen liefern. Auch Samsung kann in den Tests überzeugen.

Mit welchen Druckkosten HP Officejet Pro 8610 zu bieten hat

Das sind die ermittelten Kosten laut Computerbild, die der Testsieger zu bieten hat:

  • „Kosten Textdruck auf Normalpapier DIN A4
  • Tintenkosten pro Seite: 0,60 Cent
  • Kosten Schwarz-Tintenpatrone: 33,99 Euro
  • Reichweite mit einer Patrone: 5.640 Seiten
  • Kosten Farbdruck auf Normalpapier DIN A4
  • Tintenkosten pro Seite: 7,76 Cent
  • Kosten Farb-Tintenpatronen: 77,97 Euro
  • Reichweite mit einer Patrone: 1.005 Seiten
  • Kosten Fotodruck auf 10×15 Zentimeter Fotopapier
  • Tintenkosten pro Seite: 14,99 Cent
  • Kosten Farb-Tintenpatronen: 77,97 Euro
  • Reichweite mit einer Patrone: 130 Seiten“

Tintenstrahldrucker mit den geringsten Druckkosten laut Tonerpartner

Die Experten des Fachportals Tonerpartner haben ebenfalls die Frage beantwortet, welcher Drucker die geringsten Kosten pro Druck mit sich bringen kann. So haben die Tester eine Langzeitstudie durchgeführt und kommen auf eine Druckdauer von „36 Monaten mit jeweils 694 Seiten“. Zum druckkostengünstigsten Tintenstrahldrucker konnte der HP Officejet Pro 8100 N811a Drucker ermittelt werden. Auch die Anschaffungskosten werden als gering eingestuft. In diesem Beitrag haben wir nun ermittelt, Welcher Drucker die geringsten Druckkosten hat, wer Testsieger werden kann erfahren Sie immer auch hier.

Zum Amazon Kundenliebling

Neuer Kommentar